Datenschutzerklärung

 

Stand: Januar 2022

I. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf den Internetseiten der Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG (www.gebrueder-schmidt.de). Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen.

 

II. Allgemeine Datenschutzhinweise

Wir, die Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Über die nachfolgende Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten gemäß Art. 13 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit über die unten genannten Kontaktdaten an uns wenden.

Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben ergreifen wir technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau Ihrer Daten zu gewährleisten. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Unsere Datenschutzhinweise enthalten einige Fachbegriffe und Gesetzestexte, die insbesondere aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stammen. Unter nachfolgendem Link können Sie die Begriffsbestimmungen (Art. 4 DSGVO) und den gesamten Gesetzestext der DSGVO nachlesen: https://dejure.org/gesetze/DSGVO

 

III. Unsere Kontaktdaten

Verantwortliche für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist:

Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG

Siegtalstraße 33, 57548 Kirchen-Freusburg

Telefon: 0 27 41 - 68 09-0

Fax: 0 27 41 - 68 09-150

E-Mail: info@gebrueder-schmidt.de

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen:

Neufeldt & Völkel GmbH

Häutebachweg 6

57072 Siegen

Telefon: +49 271 222933-0

E-Mail: datenschutznoSpam@neufeldt-voelkel.de

Wichtiger Hinweis: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, E-Mails ausschließlich verschlüsselt zu übertragen.

 

IV. Ihre Rechte

Als betroffene Person einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten stehen Ihnen im Rahmen der DSGVO eine Reihe von Rechten zu.

Auskunftsrecht: Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Wir dürfen Ihnen gegenüber die Auskunft nur verweigern, wenn und soweit durch die Auskunft Informationen offenbart würden, die nach einer Rechtsvorschrift oder ihrem Wesen nach, insbesondere wegen der überwiegenden berechtigten Interessen eines Dritten, geheim gehalten werden müssen (§ 29 Abs. 1 Satz 2 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)), die zuständige öffentliche Stelle uns gegenüber festgestellt hat, dass das Bekanntwerden der Daten die öffentliche Sicherheit oder Ordnung gefährden oder sonst dem Wohl des Bundes oder eines Landes Nachteile bereiten würde (§ 34 Abs. 1 Nr. 1 BDSG i.V.m. § 33 Abs. 1 Nr. 2 lit. b BDSG), oder die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsvorschriften nicht gelöscht werden dürfen, oder ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen und die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern würde sowie eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist (§ 34 Abs. 1 Nr. 2 BDSG).

Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

Recht auf Datenübertragbarkeit: Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung: Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Recht auf Beschwerde: Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht Ihnen gemäß Art 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie die Aufsichtsbehörden der Bundesländer: https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Anschriften/Laender/Laender-node.html


V. Informationen zur Datenverarbeitung

Die verarbeiteten Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt, der Löschung der Daten keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen und nachfolgend keine anderslautenden Angaben zu einzelnen Verarbeitungen gemacht werden.

1.    Datenverarbeitungen beim Besuch unserer Website

Datenkategorien: Beim Besuch unserer Website, werden Daten durch Ihren Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webhostinganbieter übermittelt. Zu den verarbeiteten Daten zählen:

  • Nutzungsdaten (die Website, von der aus Sie auf unseren Internetauftritt gewechselt haben (Referrer URL), die Website(s) unseres Internetauftritts, die Sie besuchen, Datum und Uhrzeit des jeweiligen Zugriffs)
  • Kommunikationsdaten (Typ und Version des Internetbrowsers, das Betriebssystem, sowie die IP-Adresse des Internetanschlusses, von dem die Nutzung aus auf unseren Internetauftritt erfolgt) und
  • Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen)

Zweck und Rechtsgrundlage: Diese Daten werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zur Optimierung unserer Website.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO das berechtigte Interesse an der Verbesserung der Stabilität, Funktionalität und Sicherheit unserer Website.

Speicherdauer: Die Daten werden gelöscht, sobald diese für den Zweck der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die Daten, die der Bereitstellung der Website dienen, grundsätzlich der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Empfänger: Empfänger der Daten sind ggf. Dienstleister, die für den Betrieb und die Wartung unserer Website als Auftragsverarbeiter tätig werden. Für eine effiziente und sichere Bereitstellung unseres Onlineangebotes nutzen wir die technische Infrastruktur und die Dienstleistungen folgenden Webhostinganbieter:

ikt Gromnitza GmbH & Co. KG, Kirchener Straße 12, 57518 Betzdorf, Website: https://www.gromnitza.de, Datenschutzerklärung: www.gromnitza.de/datenschutz

Mit dem Webhostinganbieter wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in dem der datenschutzkonforme Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten vertraglich festgelegt ist.

Übermittlungen Ihrer Daten in Drittländer außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums sind nicht vorgesehen.

Bereitstellung und Entscheidungsfindung: Die Bereitstellung der vorgenannten personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die IP-Adresse ist jedoch der Dienst und die Funktionsfähigkeit unserer Website nicht gewährleistet. Zudem können einzelne Dienste und Services nicht verfügbar oder eingeschränkt sein. Aus diesem Grund ist ein Widerspruch ausgeschlossen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

2.    Datenverarbeitungen bei Bewerbungen

Bewerber können sich bei uns postalisch, per E-Mail oder über unser Online-Bewerberformular bewerben. Wir bitten jedoch möglichst von der Bewerbung per E-Mail abzusehen, da E-Mails auf dem Übertragungsweg nicht durchgehend verschlüsselt sind

Datenkategorien: Wir verarbeiten Daten, die mit Ihrer Bewerbung in Zusammenhang stehen. Dies sind allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Namen, Anschrift und Kontaktdaten, Geburtsdatum), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation, Schulausbildung und/oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung. Außerdem verarbeiten wir die uns zur Verfügung gestellten Bewerbungsfotos, falls vorhanden.

Zweck und Rechtsgrundlagen: Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie nur, soweit dies für den Zweck der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG 2018, soweit es sich um Informationen handelt, die wir von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens abfordern (Name, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation, Schulausbildung und/oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung). Wenn Sie uns freiwillig weitere Informationen zur Verfügung stellen, verarbeiten wir diese auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Soweit es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns kommt, können wir gemäß § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG 2018 die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Bewerber haben zudem die Möglichkeit, zwecks Kontaktaufnahme bei zukünftigen Stellenbesetzungen in eine längere Speicherung Ihrer Bewerberdaten in einem Talentpool einzuwilligen. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig, hat keinen Einfluss auf ein laufendes Bewerbungsverfahren und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Speicherdauer: Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist.

Sofern es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, werden die Bewerbungsunterlagen Bestandteil Ihrer Personalakte und mindestens für die Dauer der Tätigkeit bei uns gespeichert.

Wenn kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, können wir ihre Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist oder mit Ihnen im Einzelfall ausdrücklich vereinbart wurde.

Bewerberdaten im Talentpool werden drei Jahre nach Erteilung der Einwilligung gelöscht.

Empfänger: Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und gesetzlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhoben haben, nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO, § 26 BDSG 2018 ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG 2018 für die Begründung oder Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 

Ferner werden Ihre Daten auf der Grundlage von Art. 28 DSGVO an technische Dienstleister weitergegeben, die Ihre Daten ausschließlich in unserem Auftrag und keinesfalls zu eigenen Geschäftszwecken verwenden.

Wir nutzen für die Verarbeitung der Bewerberdaten und die Bereitstellung des Online-Bewerbungsportals die Bewerbermanagement-Software. „talentstorm“ der ontavio GmbH, Hundemstraße 2 in 57368 Lennestadt, Deutschland. Website: www.talentstorm-bewerbermanagement.de, Datenschutzerklärung: www.talentstorm-bewerbermanagement.de/datenschutz

Hierfür haben wir mit dem Dienstleister einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in dem der datenschutzkonforme Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten vertraglich festgelegt ist.

Übermittlungen Ihrer Daten in Drittländer außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums sind nicht vorgesehen.

Bereitstellung und Entscheidungsfindung: Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für das Bewerbungsverfahren und einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich. Das bedeutet, dass wir, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung zur Verfügung stellen, kein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen eingehen können.

Es findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt, das heißt, wir werten Ihre Bewerbung persönlich aus, und die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung.

 

 

Die Datenschutzerklärung wurde mithilfe der activeMind AG, Experten für externe Datenschutzbeauftragte, (Version #2020-09-30), der Quelle: https://www.e-recht24.de sowie der Muster-Datenschutzerklärung der Anwaltskanzlei Weiß & Partner erstellt.