Fernwasserleitung Verteilerbauwerk

Hof Holpe - Pirzenthal

Eindrücke zum Projekt

Projektdetails


Ort:
Hof Holpe - Pirzenthal

Projekt:
Baulos 01/14, Teil 3a Fernwasserleitung Verteilerbauwerk

Auftraggeber:
Zweckverband Wasserversorgung Kreis Altenkirchen (WKA)

Bauleitung Gebr. Schmidt:
Herr Mario Gomes

Schachtmeister Gebr. Schmidt:
Herr Thomas Schumacher

Ausführungszeitraum:
August 2017 - Juni 2018

Bausumme:
2,3 Mio. €

Hauptmassen:
28.000 m3   Graben-/ Bodenaushub i.M. 3,00 m Tiefe
  6.400 m      Kanalrohrleitungsbau Stahl DN 400 (Doppelleitung)
  3.200 m      Kabelschutzrohrverlegung
  4.900 m3    Rohrummantelung Splitt 8/22

Baustellenbericht


Die Bietergemeinschaft Robert Schmidt GmbH, Müschenbach und Gebr. Schmidt Bauunternehmen AG, Freusburg wurde vom WKA mit der Neuverlegung zweier Fernwasserleitungen (Leitungsdopplung) im Holpetal auf einer Länge von etwa 3,2 km von der Ortsrandlage Pirzenthal bis zur Ortschaft Hof Holpe beauftragt. Die Leitung versorgt als Hauptfernwasserleitung den süd-/ westlichen Teil des Kreis Altenkirchen mit Trinkwasser. Die ARGE Hof Holpe - Pirzenthal FWL führt die Bauarbeiten aus.

Die neue Leitungstrasse folgt dem Holperbach, welcher mehrmals gequert wird, bzw. der K65 und führt überwiegend durch feuchtes Wiesengelände. Eine temporäre Baustraße entlang der Leitungstrasse ist zur Andienung der Baustelle erforderlich.

Der Grundwasserspiegel korrespondiert auf Grund der Enge des Tales sehr stark mit dem Wasserstand des Holperbaches, sodass eine ständige Wasserhaltung durchzuführen ist.

Zurück zur Übersicht