Erschließung GG San Fernando

Herdorf

Eindrücke zum Projekt

Projektdetails


Ort:
Herdorf

Projekt:
Erschließung Gewerbegebiet San Fernando

Auftraggeber:
Thomas Magnete GmbH, Herdorf

Bauüberwachung:
Brendebach Ingenieure, Wissen

Bauleitung Gebr. Schmidt:
Herr Ronny Strunk

Schachtmeister Gebr. Schmidt:
Herr Sebastian Danecker

Ausführungszeitraum:
April 2016 - Oktober 2017

Bausumme:
2,5 Mio. €

Hauptmassen:
- Abtrag und Einbau von 45.000 m3 Boden zur Geländeprofilierung und
  Erstellung der neuen Zufahrtswege
- Stabilisierung von 15.000 m3 Boden
- Kanalverlegung DN 200 - DN 800 mit einer Gesamtlänge von 800 m
- Zweispuriger Straßenkörper im Vollausbau auf einer Länge von 1 km
- Oberflächenbefestigung von Parkplatzanlagen und Lagerflächen mit
  einer Gesamtfläche von ca. 11.000 m2
- Erstellung von zwei Bachdurchlässen
- Anlage von Entwässerungsmulden und Regenrückhaltebecken

Baustellenbericht


Auf dem ehemaligen Gelände der Grube "San Fernando" in Herdorf, möchte sich das ansässige Unternehmen Thomas Magnete vergrößern. Zur besseren Anbindung an die Verkehrswege und zur Entlastung der bisherigen Straßenzüge, wird ein Anschluss an die L 285 zwischen Herdorf und Daaden erstellt. Zusätzlich zu den für den Straßenbau erfoderlichen Erdbewegungen sind ca. 30.000 m3 Boden für die Schaffung von Industrieflächen zu bewegen. Neben der Erstellung von Rückhaltemulden und Rückhaltebecken sind zwei Bachdurchlässe ökologisch verträglich in das Landschaftsbild zu integrieren.

Zurück zur Übersicht