B 414 Kirburg und L 293 Bad Marienberg

Eindrücke zum Projekt

Projektdetails


Ort:
Kirburg und Bad Marienberg

Projekt:
B 414 Kirburg und L 293 Umgehung Bad Marienberg

Auftraggeber:
LBM Diez

Bauüberwachung:
LBM Diez, Herr Kohlhaas

Bauleitung Gebr. Schmidt:
Herr Jürgen Dornhoff

Ausführungszeitraum:
Juli 2011 - Dezember 2012

Bausumme:
3,9 Mio €

Hauptmassen:
B 414 Kirburg
-----------------
2.800 m Trassenlänge
70.000 m2 Baufeldräumung
140.000 m3 Gesamtabtrag
50.000 m3 Transportleistung zur L 293 Umgehung Bad Marienberg
90.000 m3 gehen in Eigentum GS und werden verwertet
1.400 m Böschungssicherung durch Gabionen (h= 4 m) und Betongleitschutzwand

L 293 Umgehung Bad Marienberg
------------------------------------------
2.000 m Trassenlänge
50.000 m2 Baufeldräumung
60.000 m3 Gesamtabtrag zur Verwertung/Entsorgung
50.000 m3 Gesamtauftrag aus der B 414
40.000 m2 Geogitter
21.000 m2 Geotextil

1.000 m Kanalverlegung DN 300 – DN 3.000
Erstellung eines RRB
Erstellung eines Brückenbauwerk über die L 293

Umfangreiche Wald/Wirtschaftswegebaumaßnahmen
Dichtungsarbeiten in WSZ III (ca. 5.000 m² Kunstsoffdichtungsbahn)
Arbeiten für Versorger

Baustellenbericht


Die Arbeiten zur Durchführung der Gesamtabtragmassen Kirburg und somit der Gesamtauftragsmassen in der Umgehung Bad Marienberg sind innerhalb eines 8-wöchigen Vollsperrungszeitraums der B 414 durchzuführen (ca. 400 LKW-Touren/Tag).

Somit stellt sich hier für Gebrüder Schmidt eine interessante Aufgabe, mit einem hohen Anspruch an Arbeitsvorbereitung, Logistik und Ausführung. Die erdbautechnisch, wasser-, witterungsempfindlichen und nicht ausreichend tragfähigen Böden der Umgehung Bad Marienberg (noch dazu zu ca. 1/3 innerhalb der Wasserschutzzone III) gestalten diese Aufgabe für alle Mitarbeiter, die in das Projekt involviert sind, zusätzlich spannend.

Zurück zur Übersicht