A 1, Talbrücke Volmarstein

Wetter

Eindrücke zum Projekt

Projektdetails


Ort:
A1, Wetter

Projekt:
Ersatzneubau Talbrücke Volmarstein

Auftraggeber:
ARGE Talbrücke Volmarstein
BeMo Tunneling GmbH - Metrostav a.s.

Bauüberwachung:
DEGES, Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH

Bauleitung Gebr. Schmidt:
Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Theis

Schachtmeister Gebr. Schmidt:
Straßenbaumeister Niklas Betker

Ausführungszeitraum:
Januar 2018 - Oktober 2020

Bausumme:
2,5 Mio. €

Hauptmassen:
62.000 m3   Erdarbeiten
10.000 to     Schotterbaustoffe
     600 m     Kanalleitungen DN 150 bis DN 700/1050
10.000 m2   Asphaltbau
  1.100 m     Bordanlagen

Baustellenbericht


Im Zuge des Ersatzneubaus der Talbrücke Volmarstein soll die Bestandsstrecke zwischen den Betriebs-km 351,0 und 351,5 auf einen vollständigen 6-streifigen Ausbau inklusive Standstreifen verbreitert werden.

Nach Auftragserteilung konzentrierten sich die Arbeiten zunächst auf die Erschließung des Baufeldes mit der Herstellung von Baustraßen, der Umverlegung eines Regenwasserkanals sowie der Baufeldräumung unterhalb der Brücke. Ebenfalls wurde bereits die vorh. Böschung in Fahrtrichtgung Bremen für den zusätzlichen Flächenbedarf abgetragen.

Aktuell werden Erdarbeiten zur Herstellung einer weiteren Baustellenzufahrt, sowie der Herstellung einer Aufstandsfläche für eine "Bewehrte Erde - Konstruktion" ausgeführt.

Anschließend sind als letzte vorbereitende Maßnahmen vor dem Abbruch des Brückenteils -Fahrtrichtung Bremen- die Umverlegung einer Bachverrohrung unterhalb der Brücke mit Stahlbetonrohren DN 700/1050 in einer Tiefenlage bis zu 6,00 m sowie die Ertüchtigung der Mittelstreifenüberfahrten vorgesehen.

Zurück zur Übersicht